yo

 

LichT

 

Li E B E 

 

oh!ūü•į!Gott

 

das heilige

 

 

Affen-Theater

 

!ūü•į!

 

JA

 

gr√ľ√ü Gott

 

L ich T L(i)E B E

 

Mensch*innen

 

 

SeinsZentrum

 

 

1. 2. 3. . . eS ist vorbei !ūü•į!

 

jeder darf versteckt und will entdeckt sein

 

wir befinden uns "in" unserem göttlichen LichtSpielTheater

 

 

 

...OH GOTT...DU bist auch dabei !ūü•į!

 

 

 

LichT wache jetzt auf !

 

 

 

!ūü•į!

 

 

 

 

 

 

 

 

!ūü•į!

 

JA

 

¬†¬†¬†¬†¬† Gr√ľ√ü Gott

 

   namasté

 

In meine endlosen, kosmischen ( manchmal komischen ) Spielen frage ich mich immer √∂fter, wo ist die Zeit geblieben? Wo ist meine Zeit, wo meine mir Zeit gebende Uhr "in" dem kosmischen/komischen IntelligenzSpiel. Der/die/das ist wohl (m)eine g√∂ttliche UhrSache-->!ūü•į!?!

 

Wir spielen in jedem Fall in unserem göttlichen Theater eine richtig wichtige Rolle. Wir spielen eine LichT-Rolle in einem kosmischen Theater, welches wir Menschen "Leben" und manchmal Liebe nennen. Wir sind, je nach Wunsch und Laune,  in unserem LebensTheater Herrscher*in, Beherrscher*in, Spieler*in, Tänzer*in und vieles mehr, innen wie außen.

 

Unsere bemerkenswerte, menschliche und g√∂ttliche Eigenschaft ist die M√∂glichkeit eigenst√§ndige Gedanken zu sch√∂pfen und unseren "erdachten" Gesch√∂pfen zu vertrauen. Wir lernen als Kinder Gottes sehr fr√ľh unseren Gedanken zu glauben und "sch√∂pfen" Gedanke f√ľr Gedanke eine eigene Welt ohne es zu merken. Es ist lange Zeit ein g√∂ttliches Kinderspiel, in dem wir "in" einem mystischen Raum, der nicht wirklich von au√üen ergreifbar ist, mit einer unsichtbaren Uhr spielen. Der Raum befindet sich im innersten, heilen und unfassbaren NICHTS, mitten "in" unserem Wesens. Wie emp-findest du deinen innersten TRaum ? Spielst du noch mit der g√∂ttlichen Uhr?

 

 

!ūü•į!

 

LichT "in"

 

einem unbekannten TRaum

 

Es war einmal ein lebendiger Kern "in" uns, er lebte als unsichtbare Uhr "in" uns und SIE gab uns immer neu unendlich viel Zeit und Raum bis *in uns ein mystisches Ereignis sich ereignete. Wir schliefen in uns selbst ein, versäumten neue Zeit uns zu nehmen und suchten einen Uhr-Sprung zu erkennen. Verloren und vergessen war der innerer, lebendige, heilige und heilsame Raum. Die Uhr war "verschwunden" und mit ihr verschwandt auch jeder lebendige Sinn. Das Wesentliche, die kindliche, göttliche Freude drohte zu verschwinden, doch das letzte, das innerste LichT wollte und konnte sich nicht verlieren.

 

Liebe ist ein mystischer TRaum, der scheinbar grenzenlose Ruhe und unfassbare Kraft mit verbindet und alles an seinen Platz bewegt, was sich selbst erkennen will. Der mystische TRaum hat 1000 Namen, doch er ist keine Bewegung, keine Materie, keine Macht, ER ist ein göttlicher TRaum "in" dem SIE, die ewige Lebendigkeit, sich immer neu bewegt.

 

 

ER ist die Uhr "in" dem SIE sich liebevoll bewegt.

 

Unsere göttliche, menschliche Lebendigkeit ist auf der einen Seite unfassbar und auf der anderen Seite in jedem Augenblick neu emp-findbar. Ich liebe das göttlich menschliche Leben, denn es ist in der Gesamtheit unendlich bunt und vielfältig, so begrenzt und unbegrenzt wie wir uns selbst erleben wollen, als Gott und als Mensch. Ich freue mich, wenn das Leben vor meinen Augen tanzt und abwechselnd "in" und außerhalb von mir neu erscheint. Jetzt ist die Zeit,*in der wir unsere grenzenlose Lebendigkeit neu erkennen und emp-finden können.

 

 

 

 

 

!ūü•į!

 

LichT

 

Matrix

 

glaube meinen Gedanken nicht

 

spiele mit  deinen Gedanken

 

 

erlaube dir lebendig zu sein

 

 

L ich T bedenke, unser menschliches Denken ist eine g√∂ttliche Sch√∂pferKunst, die wir Menschen aus dem NICHTS "sch√∂pfen" k√∂nnen, wenn wir bewusst mit jedem einzelnen Gedanken spielen. Wir lernen als g√∂ttliche Kinder mit Gedanken eine eigene Welt zu sch√∂pfen und k√∂nnen am Ende diese Welt ohne weitere Gedanken als GedankenSpiel und als Wahrheit wahr nehmen. Jetzt k√∂nnen wir uns als Sch√∂pfer in jedem Augenblick neu erleben. F√ľr wahr, jeder Mensch kann ein individuelles, g√∂ttliche Theater-Spiel "in" sich selbst auff√ľhren und sich darin als Sch√∂pfer emp-finden. Erst wenn wir uns selbst als Schauspieler in unserem eigenen, g√∂ttlichen Spiel wie in einem magischen Spiegel erkennen, sind wir frei ein neues Spiel zu spielen.

 

Wenn wir jetzt die Welt lebendig wahr nehmen, so lebendig wie SIE wirklich ist, ohne zu denken und zu urteilen(die Uhr nicht teilen), emp-finden wir in uns tiefen, göttlichen Frieden. Frieden ist nicht nur eine unfassbare Befriedigung sondern viel mehr... unendliche Freude steigt in uns auf, wenn wir wollen und jetzt den Mut haben uns unendlich zu entspannen und bereit sind ein unendliche JA, eine goldene Uhr "in" uns emp-finden. 

 

 

!ūü•į!

 

Li E B E N  ist ein KinderSpiel

 

nichts ist ALLES

 

alles ist lebendig

 

 

ALLES ist ein totes Wort in einer erdachten Schrifft, bis wir bereit sind *in das Wort hinein zu gehen. Worte sind Formen von lebendigen Gedanken, geistige Lebewesen in (m)einer göttlich wahr genommenen, lebendigen und bunten Welt.

 

Gedanken und deren in Worte geformte K√∂rper sind bewusste, liebevolle, mentale Impulse f√ľr (m)eine g√∂ttlich tief *in uns Menschen schlafende Welt. Lebendige Worte sind lebende Gedanken mit lebendigen Impulsen. (M)eine Lebendigkeit darf und soll dich erreichen, dich ber√ľhren und wenn du willst, dich motivieren die goldene Uhr zu emp-finden. Gedanken sind spielende Kinder, spiel mit ! L(i)EBEN ist ein g√∂ttliches KinderSpiel, in dem wir in der Mitte sind und mitspielen. Reine Freude, mehr soll die immer neue Welt und kein Wort sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

!ūü•į!

 

 

 

LichT denke und emp-finde

 

LichT bedenke, wir sind das¬†L*ICH*T¬†der Welt, f√ľhle, erkenne und finde ES !! Empfinden wir den g√∂ttlichen Augenblick "in" uns, k√∂nnen wir bewusst uns h√∂chst pers√∂nlich, in jedem Augenblick neu, zurufen: Hurra "ICH BIN" ein g√∂ttliches Kind. Wenn wir das, was wir sind, nicht nur glauben, sondern in uns emp-finden, schweben wir augenblicklich so frei in unserem Universum wie ein leuchtender Stern am Himmel. Ich empfinde, Sterne sind freie

 

 

 

LichtWesen

 

Es ist ein unglaubliches, prickelndes Abenteuer ein lebendiges Licht zu sein

 

144000 LichtWesen schweben wie

 

Schmetterlinge  durch Zeit und Raum

 

ihr LICHT strahlt "in" die Welt

 ch

 göttliches Li E B E N

 

immer neues Vergn√ľgen

 

 

Li E B E N

 

ohne Ende

 

 

Li E B E 

 

wie

 

 144000 lichte

 

Schmetterlinge

 

 

 

 

ICH BIN

 

 

dein LichT

 

fliege augenblicklich zu dir

 

 

um mich in dir zu erkennen

 

 

L i c h t e r ohne... ENDE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

!ūü•į!

 

LichT

 

 

 

Blick

 

Richtung Osten

 

Wir erkennen, wenn wir unser Augen lustvoll schließen, wie unseren Gedanken "tanzen". Folgen wir ihnen, können wir einige Worte lesen und drei geistige Wesen aus dem Morgenland kommend erkennen. In diesen Gedanken versinkend, sehen wir Geister, von Osten aus dem Morgenland auf uns zu schwebend. Es sind weise Händler mit vielen Kamelen un exotischen, bunten Waren. Wie im Traum erinnern wir uns: "Alle guten Dinge sind drei", denn die drei Weisen kommen immer wieder, viele Jahre.

 

Es ist ein Traum, die drei Weisen bringen viel Waren, Wahrheit & Weisheit des fernen Ostens zu uns, in das Abendland.

 

 

WIR erinnern uns und erblicken tief "in" uns

 

 OST-West Handel am Mittelmeer

 

dreifach gefaltete Weisheit

 

Vater Sohn heiler Geist

 

oh wir lernen rechnen

 

 

3 + 3 = 6 (sex)

 

 

3 x 3 = 9 (Leben)

 

 

 

 

 

 

!ūü•į!

 

einfältig

 

dreifältig

 

abendländisch

 

CHRISTLICH

 

Wir erinnern uns

 

 

alle guten Dinge sind drei

 

 

 

1.)

 

Weihrauch

heiliges, w√ľrzig beliebtes, k√∂stliches Harz

ein beliebtes Entspannungs- Schlaf.- und Heilmittel

 

 

2.)

 

Myrrhe, ein orientales Gew√ľrz f√ľr das unverdauliche B√ĖSE

 

 

3.)

 

Gold, himmlisch "strahlende" Materie f√ľr gut scheinende Menchen

 

 

Als aufgestiegener und herunter gefallener Hochmeister des 7. Astes vom uralten Baum der immer neuen Erkenntnis und Kenner uralter, fleckenloser, nicht l√ľckenloser Empf√§ngnis und liebevoller Weisheit, erlaube ich, dem innersten LichT, mir pers√∂nlich bis an den innersten Punkt und den unendlichen Innenraum heim zu leuchten. Hier werden WIR (DU & ich) jetzt oder sp√§ter die christallisierte Dreiheit und die duale Zweiheit erkennen und unsere lebendige Polarit√§t neu emp-finden. LichT beginne jetzt und erlaube mir lebendig wie GOLD "in" die Welt zu leuchten und gleichzeitig¬† die Dunkelheit "in" mir auszuleuchten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4. Dimension

 

 

bi-polare Kommunikation

 

Dank SHIVA, der immer neuen Lebendigkeit

 

Li E B T  mein L ich T immer neu

 

meine immer neue, lebendige Welt

 

 

 

gr√ľ√ü Gott

 

Namasté

 

 

LichT

 

Liebe

 

Schmetterlinge

 

 

 

WELTWENDE

 

 

 

 

alegrina

 

verantwortlich

 

Lieben

 

INFO

hier

jetzt

oder später

 

Telegram

 

 PN---> @Jochiva

 

alegrina

 

@ShivaFreunde

 

 

 

 

Ich verweise jeden, der diese Seiten betrachtet, auf die geistige, menschliche und

 

göttliche Pflicht das --->Hausrecht<--- zu beachten !!!

diese rechten und richtigen Worte, Rechte, rechte Schreibfehler, linker Schreibstil, Kosten

f√ľr Web-Design, unmenschliche Perfektion, auch Perversion und selbst erf√ľhlte

proVerzeihungen, werden auch im "höchsten " Bewusstseinsgrad

bewusst nicht vermieden!

Wenn dich JETZT auf dieser, Webseite evtl. etwas

stört oder gar gefällt, melde dich

bitte umgehend bei mir

 

. DANKE