Welt-Untergang 2012


Welt-Untergang 2013

 

Welt-Untergang 2014 

 

WeltAufgang 2015

 

 

 

* Advent * Advent *

Ein Lichtlein brennt !

     

Es ist wieder ADVENT, christliche Daten und Dukaten ‚Äěh√ľpfen‚Äú bis an die Decke und verschwinden in manchen K√§stchen zwischen Lametta-Musik und Bratw√ľrstchen. Heute ist WeihnachtsMarkt und Weihnachten wird √ľberall sehr gut vermarktet. Ich stehe¬†auf dem K√∂nigsplatz in Kassel,¬†um mich herum beobachte ich ein Treiben wie im Tempel zu Jerusalem, aus dem Jesus die Geldwechsler und Kaufleute vor 2000 Jahren trieb. Tr√§ume ich oder bin ich wach?

 

Zu Ehren Jesus und Christus findet jedes Jahr zur Advent-Zeit in der gesamten, westlichen Welt ein gigantisches, weihnachtliches Schauspiel statt. Weihnachtsm√§rkte sind ein germanischer Exportschlager! Ich denke immer wieder neu: ‚ÄěOh GOTT, wir Menschen haben uns in 2000 Jahren wenig ver√§ndert‚Äú. Ich kann nicht erkennen, wer hier und heute wen oder was auf dem K√∂nigsPlatz in Kassel ehrt. Ich erkenne nicht was in den B√§uchen gefeiert und in den K√∂pfen getrieben wird. Wo bin ich?

 

Ich stehe augenblicklich zwischen vielen Menschen mitten "in" Deutschland, mitten in EUROPA, ganz oben auf der ERDE. Hier oben, um mich kann uns nicht rettenherum, ist "WEIHNachtMARKT". Wer kann es wissen, dass ich "wirklich" oben bin? Genau betrachtet keiner, denn wenn ich die runde ERDKugel mit Abstand jetzt betrachte, kann ich "sehen", dass die ERDE nicht ganz rund ist und sich sehr langsam dreht. In diesem Augenblick ist DEUTSCHLAND nicht mehr ganz Oben, denn die ERDE dreht sich erbarbungslos schnell, wenn ich mit vollem Bewusstsein an die Oberfläche komme. HIER bin ICH jetzt, das kann ich "wirklich" in diesem Augenblick "sagen", denn ich stehe mit beiden Beinen "auf" der Mutter Erde, wohlwissend, dass SIE gleich in "Schräglage" geht, denn ich kenne meine Mutter, wir alle wissen, die mich und meine Mutter kennen. Ob die ERDE sich wirklich dreht? Wer kann es wissen?? Mein GOTT, ist das Denken..."§$%&/()= Schwindel erregend!

 

Ich stehe heute auf zwei Beinen, sehe viele Menschen, Geld, Bratw√ľrste, Hansw√ľrste, Pfannkuchen, FischBr√∂tchen, Gl√ľhwein, Esskastanien, Zuckerbrot und eine Peitsche. Alles ist bem√ľht den richtigen Platz zu finden in einem Bauch, Beutel oder Kasten. Einige Gedanken sind sehr komfortabel, manche Gef√ľhle begn√ľgen sich einfach in einem K√§stchen zu verschwinden. Ich h√∂re M√ľnzen klingen und Seelen in den Himmel springen. Hier ist der "B√ĄR" los und ich denke laut: "Es hat sich nichts ge√§ndert in all den vielen Jahren!!" Die Versuche einiger Dukaten sich schnell zu verstecken und vor JahresEnde noch in einen Himmel zu kommen oder gar im G√ĖTTERHimmel zu landen, ist heute weder m√∂glich noch je einem EURO oder Dollar gelungen. Wenn ich noch weiter zur√ľck gehe, "sehe" ich auch keinem einzigen Dukaten im Himmel frei herum springen. Hier wird besonders auf eine himmlische Ordnung geachtet. Wenn ich ehrlich bin und weiter von einem Bein auf das andere Bein mein Gleichgewicht lege, "erinnere" ich mich, dass mir selbst das Kunstst√ľck nicht gelungen ist, im Himmel anzukommen. Um ehrlich zu sein und zu bleiben versichere ich, ich bin nicht im Himmel, auch nicht in der H√∂lle. ICH BIN "in" Gedanken und stehe wirklich auf dem K√∂nigsplatz in Kassel. ICH BIN im Geist ein Reisender, reise schnell hier hier hin und auch da hin, bleibe jetzt ganz oben auf der Erde, mitten in Deutschland auf dem K√∂nigsplatz von Kassel, √§u√üerlich unbeweglich und innen sehr bewegt, zwischen dem linken und rechten Bein in diesem Augenblick in Balance mich befindend stehen. ICH habe (m)einen geistigen Standpunkt eingenommen.

 

Hallo ihre lieben B√ľrger, hola ihr Kassler, Kasseler, Kasslener, Kassel√§ner und Kasselaner, ich stehe im Geist als Geist hier auf dem Weihnachtsmarkt in Kassel, mitten in EUROPA , mitten in Deutschland und mitten in KASSEL. Ich sage euch heute: "Gebt dem Teufel was des Teufels ist, gebt eure Dukaten und alles was m√∂glich ist, denn es ist unm√∂glich mit all den Sachen in den Himmel zu kommen". K√∂nnt ihr mich h√∂ren? Ich werde deutlicher und beginne zu schreien: "Wacht auf, es ist Zeit" !!! Das teuflische Spiel ist zu ENDE, jeder kann es jetzt durchblicken. Geld, Lametta-Musik und eine Bratwurst kann uns nicht retten.

 

 

 

Ich empfehle ESSkastanien    



Fr√ľher war alles anders! Ich war ein Kind, der Sch√∂pfer war ein genialer Denker, er erdachte eine bunte Welt, erfreute sich an den erdachten Dingen, es gab Steine, Pflanzen, Tiere, Menschen und auch Brot f√ľr die Welt. Gott selbst studierte mit gro√üer Hingabe die selbst erschaffenen Menschen und gab sich selbst hin. Ein g√∂ttlicher Hauch blies den Menschen in ihr engelhaftes Gesicht. GOTT tr√§umte gerne vor sich hin und ertr√§umte sich viele Engel. Eines Tages kam ihm ein teuflischer Gedanke: "Was die Engel wohl machen mit ihrer g√∂ttlichen Freiheit?" Gott wurde diesen Gedanken nicht mehr los, studierte sich selbst, wurde Mensch, Akademiker, Arzt, Apotheker, Lehrer und Priester. Mein G * O * T * T , er war unendlich traurig, denn er wurde einen einzigen Gedanken nicht los. Der Sch√∂pfer war ein schlauer Kerl, einfach genial, er "dachte" ein Mensch zu sein w√§re alles und gab jedem Menschen das Recht selbst zu denken. Schon war er es gedacht, da fingen alle Menschen an zu denken. Leider verlor GOTT mit der Zeit den √úberblick und kam in eine tiefe De-Pression. ER entspannte sich und trennte sich von den Menschen. Das hei√üt, er verlor sein klares, g√∂ttliches Denken. So endete er in seinem eigenen, g√∂ttlichen Traum.

 

Wo ist * G * O * T * T * wirklich ?? Bei aller Liebe zum Sch√∂pfer und der Sch√∂pfung, beides ist nicht zu trennen. Wo ist der Punkt, die Mitte von allem, die T√ľr, durch die wir jetzt unerkannt verschwinden k√∂nnen? Ich sch√§me mich nicht zu denken, denn ICH BIN ein Mensch und Gott hat mir gesagt ich hann denken was ich will. Diese allumfassende ALL-Liebe will ich hier auf dem K√∂nigsplatz in Kassel f√ľhlen und frage dich, kannst du auf den K√∂nigsplatz nach Kassel kommen?

 

 

Ab nach KASSEL !!

 

Wo ist die T√ľr, durch die ich jetzt verschwinden kann um zeitlos schnell "jetzt" nach Kassel zu kommen? Ich erinnere dich: "Zeit & Raum ist EINS". Kassel ist √ľberall, denn die T√ľr in dir und mir ist immer offen. Wir k√∂nnen uns immer begegnen. In diesem Augenblick verschwindet das ICH-Gef√ľhl, Sch√∂pfer und Sch√∂pfung vers√∂hnen sich und ICH BIN in mir ganz sicher. ICH BIN nie dagewesen wo ich jetzt bin. ¬†

 

Frohe Weihnachten !

 

Die Tragik dieser Geschichte ist einfach, denn sie l√§sst nicht das Denken sondern f√ľr einen Augenblick den DENKER verschwindet. Mein ICH verschwindet immer jetzt, wenn ich "unsichtbar" auf einer Reise bin und die Welt von ganz oben "betrachte". ICH BIN augenblicklich ein denkender Vogel und denke lustvoll vor mich hin, w√§hrend ich mich durch die Luft tragen lasse. Dieses g√∂ttliche Gef√ľhl kann kein Mensch denken, denn GOTT kann man nur sein. ER hat mir ein freies DENKEN und ein g√∂ttliches Gef√ľhl gegeben und .... wo f√ľhrt das hin?


ICH BIN ein Mensch und erblicke mit Lust die Welt !!


 

 

Wer erblickt durch dich in die Welt?

 Alle guten Fragen sind drei !!. 

Wer erfährt diesen einen Augenblick ?

 

Wer empfindet diesen einmaligen Moment ? 

 

 


 

ES ist jetzt Z * E * I * T ~ * ~ 

in die Welt mit drei Augen zu blicken !

 

 

 

WELTWENDE

 

 

 

 

alegrina

 

verantwortlich

 

Lieben

 

INFO

hier

jetzt

oder später

 

Telegram

 

 PN---> @Jochiva

 

alegrina

 

@ShivaFreunde

 

 

 

 

Ich verweise jeden, der diese Seiten betrachtet, auf die geistige, menschliche und

 

göttliche Pflicht das --->Hausrecht<--- zu beachten !!!

diese rechten und richtigen Worte, Rechte, rechte Schreibfehler, linker Schreibstil, Kosten

f√ľr Web-Design, unmenschliche Perfektion, auch Perversion und selbst erf√ľhlte

proVerzeihungen, werden auch im "höchsten " Bewusstseinsgrad

bewusst nicht vermieden!

Wenn dich JETZT auf dieser, Webseite evtl. etwas

stört oder gar gefällt, melde dich

bitte umgehend bei mir

 

. DANKE