alegrina

 

neue lebendige Welt

alle gute Dinge sind

 

 

3

dreifaltig

 

Plan Oh

Natur pur

oh wie Ostern ohhmmm

Oh JA... jeder Gedanke ist ein OsterEi

 

 

neue geDanken braucht die Welt

- LiEBEN ohne Waffen -


Mensch erkenne dich selbst !

 

 

 

 

denke nicht

 

emp-finde

 

 

DICH

 

 

 

 

 

 

alegrina

 

deutsch-spanische

 

 

V*i*s*i*o*n

 

 

 

 

1.)

 

Waffen

a.) Alle schwere Waffen und Munition werden einer multinationalen Friedenspolizei zur artgerechten Entsorgung √ľbergegeben. Die Friedenspolizei besteht aus allen V√∂lker gew√§hlten, f√§higen und nicht politischen Personen. Zum Schutz des globalen Friedens k√∂nnen einige, wenige, schwere Waffen von der Weltpolizei und ihren gut ausgebildeten Experten einsatzf√§hig gehalten werden. Massen-Vernichtungs-Waffen werden 100% nachhaltig entsorgt und d√ľrfen nicht mehr hergestellt werden. Leichte Waffen d√ľrfen nur f√ľr nationale Friedensw√§chter produziert werden.

 

b.) Alle Waffenfabriken sind bis auf wenige, notwendige Ausnahmen still zu legen und zur nachhaltigen Entsorgung in einen nationalen, staatlich und global kontrollierten Besitz zu √ľberf√ľhren. Entsch√§digung der Besitzer ist mehr als ausgeglichen durch die unfassbaren Sch√§den, die alle Waffen in der Welt angerichtet haben. Waffenh√§ndler und Waffen-Fabrikbesitzer d√ľrfen ihr durch Waffengesch√§fte angesammeltes Verm√∂gen nur im Rahmen eines durchschnittlich verm√∂genen B√ľrgers behalten, wenn sie ihre Gesch√§fte offenlegen.

 

c.) Bis zum weltweiten FRIEDEN, der national und global sich aubreitet und in jedem Mensch manifestieren kann, d√ľrfen Eigner von Waffenfabriken sich an den Wiederaufbaukosten vorhandener Kriegssch√§den beteiligen. Je h√∂her die Beteiligung, je h√∂her der privat erlaubte Besitz. Eine Beteiligung ist terminlich befristet, wenn das Gesch√§ftsKapital nicht vollst√§ndig aufgebraucht ist, geht es in die √∂ffentlichen Kassen der einzelnen Regionen.

 

d) Anteile, Besitz,- und Aktienrechte an Waffen,- und Munitionfabriken d√ľrfen weltweit bis zu einem festgelegten Termin nicht mehr gehandelt werden. Alle an einem Kriegsschauplatz gefundene Sch√§den, Waffen und Munition, m√ľssen auf Kosten der Munition,- und Waffenfabriken umweltvertr√§glich "entsorgt" und das Gel√§nde nachhaltig zur weiteren Nutzung aufbereitet werden.

 

e) Massenvernichtungsmittel jeglicher Art sind "weltweit" von allen Nationen zu melden, zu ächtet und mit gegenseitiger Offenheit und Hilfe möglichst schnell, umweltschonend und nachhaltig auf dem gesamten Globus zu entsorgen.

 

d) Anteile, Besitz, Aktienrechte und alle Patente die zur Hersteluung und Vertrieb von Waffen und Massenvernichtungsmittel geh√∂ren, m√ľssen zu einem festen Termin, mit unter a) beschriebene Ausnahmen abgewischelt werden.

2.)

 

Geld

a.) Das Geldsystem wird national, global und gemeinsam neu gestaltet. Alle Zahlungsmittel auf der Welt werden dynamisch miteinander so gestaltet, dass sie dreifach gegliedert sind, regional, national und global. Staatliche W√§hrungen sind mit der globalen Weltw√§hrung dynamisch verkn√ľpft. Alle Geld,- und Zahlungssysteme werden miteinander offen, dynamisch und dezentral verbunden. Die globale¬†Verrechnungsw√§hrung ist an keine Staatsw√§hrung, sondern eine gleichwertige, dezentral wie zentral ermittelte, digitale Verrechnungseinheit.

 

Jede Währungen muß sich im Bezug auf die globale Verrechnungswährung frei und dynamisch bewegen können und jede Nation sollte damit in der Lage sein, die eigene, aktuelle Marktsituation und die eigene Wertigkeit jederzeit an der globalen Währung anzupassen.

 

b.) Zentrale Steuerungen von W√§hrungen und Zahlungsmittel, so wie Geldsch√∂pfungen aus dem NICHTS, sind zu beenden. Private Verm√∂gen sind zu begrenzen, das erste Ziel, entsprechend 0,5 bis 1,0 Miliarde Euro, Dollar, Franken, ect. pro Person ist kurzfristig anzustreben. Nach einer √úbergangszeit wird das private Verm√∂gen aller Personen weltweit auf ein allgemein akzeptiertes Ma√ü festgelegt. Ich denke, 100 bis 200 Millionen¬† Euro, Dollar, Franken ect. ist f√ľr jeden Menschen ausreichend. Die Gefahr einer weltweiten Beeinflussung einzelner Personen ist hiermit nat√ľrlich

begrenzt. Damit können alle Menschen unbeeinflusst ihre eigene Freiheit leben.

 

d.) Vermögende Personen mit einem Vermögen ( ab ca. 50 Millionen)  haben ihr Vermögen und ihr Einkommen jährich detailiert offen zu legen. 

 

 

3.)

Grund und Boden

a.) Die Erde kann kein Mensch besitzen. Der Grund und Boden ist ein globles Allgemeingut und wird von einer global vernetzten Bodenbehörde regional verpachtet.

 

b.)¬† Vererbender Privatbesitz ist beschr√§nkt auf 10.000 m¬≤, gr√∂√üere Fl√§chen k√∂nnen von der Bodenbeh√∂rde auf pers√∂nliche LebensZeit oder bei Firmen und juristischen Personen in entsprechend sinnvoll √ľberschaubaren Zeitraum gepachtet werden, wenn die damit verbundenen und verantwortlichen Personen aktuel transparent dokumentiert und aktiv oder finanziell beteiligt sind.

 

4.)

Erbschaften

a.) Alle Erbschaften sind mit Ausnahme eines durchnittlichen, privaten Grundbesitzes bis 100000 fachen Grundlohn (ca. 1 Million Dollar, Euro, Franken ect.) steuerfrei. jede weitere 1000 Einheiten sind mit einer um1% linear ansteigenden EinkommenSteuer zu versteuern, so dass ab 200000 fachen Stundenlohn Jahreseinkommen die ErbschaftSteuer auf 100% steigt und dadurch das Einkommen maximal 200000 fachen Stundenlohn betr√§gt. Jahreseinkommen √ľber zwei Millionen gehen zu 100% in die Gemeinschaftskasse ( FinanzVerwaltung ).

 

b.)¬† Privater Grundbesitz ist auf 10.000 m¬≤ pro Person begrenzt und f√ľr Erben steuerfrei. Ist eine gr√∂√üere Fl√§che pro Person gew√ľnscht, muss die Bodenbeh√∂rde entscheiden, ob eine Fl√§che √ľber 10.000 m¬≤ in Sondervereinbarung auf Lebzeit gepachtet werden kann.

 

5.)

Geheimdienste

a.) Geheimdienste sind nicht mehr erlaubt und werden national wie global komplett aufgel√∂st. Alle national und global erforderlichen Informationen, mit Ausnahme von pers√∂nlichen Daten, werden dezentral sichtbar f√ľr alle Menschen zur Verf√ľgung gestellt. Eine geheimdienstliche T√§tigkeit er√ľbrigt sich und ist nicht mehr erlaubt.

 

6.)

Bodenschätze

a.) Der Wert von Bodenschätzen wird global von einem internationalen Gremium festgelegt.

Die Entnahme von Bodensch√§tzen jeder Art wird durch eine globale Kontrolle und Verrechnungsstelle geregelt und der errechnete Wert entnommener Bodensch√§tze wird an eine globale VerrechnungsBank bezahlt. Die eingenommenen Betr√§ge werden zur Finazierung von gemeinsamen, weltweiten Projekten verwendet. Entnahme von Bodensch√§tzen und derer Projekte, werden dezentral von der betroffenen und beteiligten Weltbev√∂lkerung geregelt und gleichberechtigt unter den interessierten Unternehmen verteilt. Neue Projekte entstehen, wenn ein regionales, internationales oder globales Interesse besteht und das Produkt nachhaltig entnommen werden kann und in ausreichende Menge vorhanden ist. Bei Produkten mit geringem oder zu wenig Vorkommen, entscheidet ein internationales Expertengremium √ľber den Abbau oder Entnahme.

 

immer neu

ūü•įdeutsch - spanischūü•į

 

 

LiEBEN

 

 

SHIVA, lieben, tanzen, JOCHIVA, Dr.Jo.SHIVA
Mensch sein und mit Lust und Freude Li E B E N ist bunt !

 

alegrina

 

ist prima

 

 

 

WELTWENDE

 

 

 

 

alegrina

 

verantwortlich

 

Lieben

 

INFO

hier

jetzt

oder später

 

Telegram

 

 PN---> @Jochiva

 

alegrina

 

@ShivaFreunde

 

 

 

 

Ich verweise jeden, der diese Seiten betrachtet, auf die geistige, menschliche und

 

göttliche Pflicht das --->Hausrecht<--- zu beachten !!!

diese rechten und richtigen Worte, Rechte, rechte Schreibfehler, linker Schreibstil, Kosten

f√ľr Web-Design, unmenschliche Perfektion, auch Perversion und selbst erf√ľhlte

proVerzeihungen, werden auch im "höchsten " Bewusstseinsgrad

bewusst nicht vermieden!

Wenn dich JETZT auf dieser, Webseite evtl. etwas

stört oder gar gefällt, melde dich

bitte umgehend bei mir

 

. DANKE