99


*H*E*R*Z*

l*i*c*h*t

  

Wenn es dunkelhell oder BUNT in uns ist, können wir abwechselnd denken, fühlen und wahrnehmen was ist. ES ist entweder außerhalb oder innerhalb und wir sind immer "zwischendrin". Was fühlen wir, zwischen innen und außen, wenn wir uns unendlich entspannen und den Zwischenraum zwischen innen und außen vergrößern? Was denken wir, wenn unser Verstand hier & jetzt stehen bleibt und wir selbst als formloser und bedingunglloser Geist in uns oder außerhalb erkennen, dass wir ein vollendetes Ge-Schöpf sind?

 

Kannst du mich verstehen mich hören, fühlen, in dir "stehen" und "sehen" wo ich bin? Wo bist du jetzt in diesem Augenblick, innen, außen oder dazwischen? Bist du wirklich "dazwischen" in dir ?? Reicht dein Zwischenraum aus um dich "in" mir zu erkennen? Bist Du wirklich in mir?? ICH BIN Du !! Mache bitte ein Auge auf oder zu, öffne immer wieder neu alle Augen und Tore und singe laut einen einzigen Laut.

 

Stöhne laut und bewusst vor dich hin, ooohhhmmmm... Warte geduldig bis der Ton zurück kommt, denn erst dann erkennst du den nicht vorhandenen Unterschied zwischen innen und außen, zwischen mir und dir. Wiederhole den Klang deiner eigenen Stimme immer und immer wieder neu bis der letzte Gedanke, der letzte Ton und das letzte Gefühl in einem einzigen Ton wie eine Sonne untergeht. Jetzt kannst du mich "verstehen", "in" einem Punkt sehen, denn wir stehen gemeinsam hier & jetzt "in" oder an einem Punkt. Gehen wir beide "in" den Punkt hinein, erleben wir uns gemeinsam und einsam als "vollkommenes" und "vollendetes" Wesen mitten "in" unserem eigenen, ewigen SELBST. NIEMAND ist hier, nur wir selbst.

 

Fühle diesen einmaligen Moment, fliege in und mit deinen Gedanken formlos, kollektiv, gedankenlos oder bedingungslos im Geist als Geist wie ein Vogel "in" die Welt hinaus wohin du willst oder bleibe hier "in" mir und mit mir das ewige SELBST. ICH BIN bei dir alle Tage so lange du mich erkennst. Wir atmen uns jetzt aus und atmen uns wieder ein, wenn wir uns entspannen und keinen Unterschied zwischen uns mehr erkennen, erleben wir gemeinsames unser dynamisches SELBST. Wer oder was nimmt einen Unterschied jetzt war ?? DU oder ICH ? Es war einmal ein Ton und wenn er nicht gestorben ist *** bitte jetzt ganz still hören *** wenn der ewige Ton jetzt wirklich wahr und wahrhaftig tönt, ist er in dir und in mir zu hören!!!

 

Durch diese unsichtbare Tür, steigen wir aus und ein, so lange das Spiel uns gefällt. Wir genießen jetzt als unsichtbare Geister die Welt und "sehen" wie wir als Ton augenblicklich wirken . . .ooohhhhMMMmmm...  . . .  .  .  .   .   .   .   .    .     .     .     .     .     .     .     .      .      .       .       .       .      .       .        .       .        .

   ,

Am ENDE der Reise angekommen erlaube ich mir eine dynamische Frage: "Wer oder was erkennt die Welt ??? Wer oder was erkennt die Tür zwischen mir und dir, zwischen innen und außen? Wer oder was erkennt sich selbst als Ton und geht jetzt durch die unsichtbare Tür von EinerWelt zur AnderWelt? Drei Fragezeichen bleiben offen, denn es bleibt zu hoffen du emp-findest DICH & mich, siehst die unsichtbare Tür, hörst dich als unerschöpflichen Ton und erkennst dich als schöpfenden Geist...ooohhhhMMMmmm... 

*JA*

*JA*


Trotz sorgfältigerund inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung!! 

Ich verweise jeden Geist, der diese Seiten und die Welt geistig betrachtet

auf die geistige Pflicht mein --->Hausrecht<--- zu beachten ! !

Für die externen Links und deren Inhalt sind natürlich ausschließlich deren Betreiber verantwortlich !!!

Ein Eintrag, ein Bild, ein Link und was dir gefällt oder dich stört, lasse es mich wissen, e-Mail genügt, ICH ändere und freue mich täglich !