Alle guten Dinge sind gelb !!!

 

  

Wer rettet seine Haut ?

 

"ICH BIN eine Gans", ist der erste Gedanke, der uns von der entscheidenden Erkenntnis "ablenkt", selbst der Sch√∂pfer aller Geschichten zu sein, die wir emp-finden. Der zweite Gedanke ist: "ICH bin ganz". Es ist der alles entscheidender Moment, der¬†"spr√ľhende" Augenblick in dem WIR "in" einem Augen-Blick emp-finden, dass wir das "ganze" Bewusstsein sind. In diesem "ganz" gro√üen und kleinen Moment¬†emp-finde¬†ICH mich wie eine Ganz und schnattere wie ein kleiner Osterhase in bunten Farben vor lauter Freude vor mich hin, denn ich erkenne augenblicklich, dass ich nicht ein, nicht zwei und auch nicht drei Gedanken habe, sondern ein kleiner "Sch√∂pfer" bin, der bunte Gedanken aus sich heraus "sch√∂pft" und diese¬†Gedanken wie bunte¬†V√∂gel¬†uns jetzt um die Ohren fliegen.¬†

 

Wir k√∂nnen mitfliegen wenn wir wollen und d√ľrfen denken was wir wollen, doch um alle V√∂gel zu "erkennen" oder gar einzufangen, m√ľssen wir bereit sein, mit jedem Vogel zu fliegen oder ein kleines Osterh√§schen auf einem "unsichtbaren" Baum zu sein. Das muntere H√§schen ist jederzeit bereit von dem Baum der Erkenntnis herunter zu springen und ein neues, bunte¬†Ei Kind gerecht in unsere liebenden H√§nde zu legen.

 

Betrachten und f√ľhlen wir jetzt diesen gro√üen Augenblick ?? Dann emp-finden wir uns als Osterhase und freuen uns wie Kind. Wir erkennen jetzt, wir sind ZWEI, wir sind eine lebende DUALIT√ĄT!! Zwischen uns "sehen" und emp-finden wir ein elektro-magnetisches Energiefeld, welches sich um uns herum so ausbreitet, dass es wie ein Regenbogen "in" uns oder als buntes Ei "au√üerhalb" von uns erscheint. Wir erkennen jetzt, wenn wir liebevoll entspannt sind, um uns herum ein gelbes "Fell", einem Ei sehr √§hnlich. Betrachten wir mit unseren eigenen Augen, von innen und von au√üen unsere Welt, so "sehen" wir, wie wir als staunendes Kind weit ge√∂ffnete Pupillen haben, innen wie au√üen. Die Tore sind offen und wir wissen, dass wir mit unserer gegebenen, unschuldigen, g√∂ttlichen Kraft, einen "wirklichen" Weihnachtsbaum und einen Osterhasen in uns "erschaffen" k√∂nnen. Doch augenblicklich erfreuen wir uns an einem gelben K√ľcken in unserer Hand, das h√∂rbar und deutlich piepst. Wenn wir, wie g√∂ttliche Kinder so sind, innerhalb und au√üerhalb unserer energetischen Eier-Schale das Wunder des Lebens "erkennen", "h√∂ren" wir uns selbst als mystisches K√ľcken piepen und "sehen" unser eigenes, gelbes Fell.

 

Denken wir jetzt, wir "haben" einen Vogel, sind wir au√üerhalb unserer energetischen Schale geraten und emp-finden uns selbst nicht mehr als Sch√∂pfer, sondern als "verr√ľcktes", piependes K√ľcken. Die¬†bunten¬†V√∂gel,¬†die aus dem unsichtbaren Baum in uns jetzt heraus fliegen und weit weg fliegen, erkennen den kleinen Osterhasen auf dem Baum und piepsen mit Freu*n*de ein einziges Lied.


Was wir jetzt als Wahrheit "nehmen", haben wir in der Hand. Denken wir, dass wir uns "innerhalb" einer Eierschale befinden, so sind wir ein unbewusster Sch√∂pfer, ein kleiner Angsthase, der sich nicht entscheiden kann, eine lebende Gans mit G√§nsehaut oder ein bunter Vogel ohne Netz & Boden zu sein. K√∂nnen wir uns "entscheiden"? Wie f√ľhlen wir uns ? F√ľhlen wir uns innen oder au√üen? Sind wir ein Angsthase oder ein Osterhase?

 

In diesem sch√∂pfenden¬†AugenBlick¬†emp-finden wir in jedem Fall die leuchtende¬†ENERGIE-Schale,¬†die uns umgibt und miteinander verbindet. Wir "sehen" unser innerstes SELBST. Es ist kein kleiner Osterhase der uns liebevoll anblickt, wenn wir "au√üen" sind, aus uns jetzt heraus kommt und pl√∂tzlich weit weg fliegt. Oh nein, wir denken, wir "haben" einen Vogel, doch GOTT sei Dank fliegen wir als Vogel nicht weit weg. K√∂nnen wir wissen und "sehen" wohin wir fliegen? Es ist eine nicht vorhandene Welt. Wenn wir wollen, d√ľrfen wir SIE¬†emp-finden, denn ER, der kleine Osterhase ist "in" unseren Gedanken immer zu Hause. ER¬†ist der Denker und der Sch√∂pfer dieses merkw√ľrdigen Augenblickes. ICH BIN kein Vogel, sondern ein fliegender Osterhase.

 

 

2

Herzmasage

 

  


 

 

 LICHT leuchte in der Finsternis ! 

 


WIR wissen jetzt, dass wir (k)ein bunter Vogel sind und betrachten ein unsichtbares LICHTTheater. Wir reisen als Geist sichtbar durch die Welt christianisierter Gedanken und bringen Farbe in das Spiel. Es ist eine Reise "in" eine buntee Vergangenheit und in eine dunkle GedankenWelt. Wir sind eine kleine Seele, unser Name ist Christian, die Reise ist klar, denn wir sollen oder wollen alles bunt christallisieren.

 

WIR be-finden uns augenblicklich in der Mitte einer sagenhaften CHRISTALL-Loge, sind ein fliegender Osterhase und suchen einen Landeplatz. Damit alles gut geht und W I R augenblicklich landen können, machen wir drei Augen auf. Du "siehst" innen wie außen, wenn du dich selbst nicht täuscht, einen CHRISTALLSchädel vor dir liegen. Ich nehme ihn in die Hand und. . . siehe da, er zerbricht, DU & ICH, wir sind frei !!

 

guten Flug!

gute Reise!

guten Morgen ! 

  

 

 

 

neue

Z e i t

 

 

 

LichT

Erinnerung

 

 

Li E B E N mit FREUnDE

 

das LiEBEN ist ein Spiel,Tanzen, lieben da wo DU bist

 

 

 

WELTWENDE

 

 

authetische

 

 

L ich T

 

Kommunikation

 

alegrina

 

¬†nat√ľrlichlebendig

 

 

 

 

 

Telegram  @Jochiva

  t.me/Sein_Zentrum

 

beACHTUNG !ūü•į!¬†

rechte Schreibfehler, linker Schreibstil, unKosten f√ľr Web-Design, unmenschliche Perfektionen oder Perversionen, auch selbst erf√ľhlte proVerzeihungen, werden auch im "h√∂chsten " Bewusstseinsgrad nicht¬† vermieden. Spirituelle Beschwerden ? Wenn dich JETZT, in diesem Augenblick, auf meiner Webseite evtl. etwas st√∂rt oder gef√§llt, melde dich bitte bei mir, deinem ARZT, oder dem n√§chst besten Apotheker--->DANKE.

 

 

LiEBEN

ūü•į mit Nebenwirkung ūü•į

Trotz sorgf√§ltiger und inhaltlicher¬†Kontrolle √ľbernehme ich keine Haftung.

Ich verweise jeden Geist, der diese Seiten, meine Welt, geistig betrachtet,

auf die geistige Pflicht mein --->Hausrecht<--- zu beachten ! ! !

F√ľr die externen Links und¬†deren Inhalt sind nat√ľrlich ausschlie√ülich¬†deren Betreiber verantwortlich !!!

Ein Eintrag, ein Bild, ein Link und was dir gef√§llt oder dich st√∂rt, lasse es mich wissen, e-Mail gen√ľgt, ICH √§ndere und freue mich t√§glich !